Aktuelles

Dagersheim: Starke Wurzeln geben Kraft für die Zukunft

„Dagersheim bleibt ein eigenständiger Ortsteil mit eigenem Charakter“, so markant formuliert das Stadtleitbild 2020 der Stadt Böblingen, was den Ortsteil auch in Zukunft auszeichnen soll. Die erste urkundliche Erwähnung Dagersheims geht auf das Jahr 1075 n.Chr. zurück. Blicken wir auf diesen Entwicklungszeitraum, liegt die Feststellung auf der Hand, dass der an der Schwippe liegende „Raum für Taten und Talente“ schon immer auch ein Raum der Tradition gewesen sein muss.

Der eigene Charakter ist in Dagersheim sichtbar und erlebbar zugleich. Sowohl das Ortsbild als auch die örtliche Gemeinschaft zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sich der „Flecken“ viel Gutes über die Jahre bewahrt hat.

Wurzeln stiften Identität

Der alte Ortskern Dagersheims stiftet bis heute Identität. Viele historische Bauwerke in Dagersheim sind Zeitzeugen aus Ziegel und Holz. Entlang der Schwippe, im Gassenquartier und im Umfeld der drei wichtigsten Bauwerke von Dagersheim, der Kirche, der Zehntscheune und des Rathauses, sind die Wurzeln der fast 950 Jahre alten Ortschaft deutlich sichtbar. Dieses historische Erbe bedeutet für Dagersheim und seine Einwohnerschaft ein großes Stück Heimat, verbunden mit vielen Herausforderungen.

„Gassenquartier Dagersheim“

Der Ortschaftsrat, der Gemeinderat und die Stadtverwaltung haben die Aufgabe, die mit diesem historischen Erbe verbunden ist, jüngst aufgegriffen. Fristgerecht wurde beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg Ende Oktober ein Antrag auf Aufnahme der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „Gassenquartier Dagersheim“ für das Landesförderprogrammjahr 2018 eingereicht.

Den Wandel gestalten

Der Bereich zwischen dem Friedhof und der Albert-Schweitzer-Straße sowie der Hauptstraße im Süden und der Schwippe im Norden ist von einem strukturellen Wandel ergriffen. Eine Lenkung dieses Wandels durch die öffentliche Hand erscheint angezeigt, damit dieser Wandel nicht unter dem Druck der Kräfte des ausgezehrten Wohnungsmarkts zum Verlust von kostbarer, historischer Bausubstanz führt. Mit dem Antrag sollen Fördermittel für den Erhalt des historischen Ortskerns eingeworben werden. Die Förderkulisse beinhaltet nicht nur in privatem Besitz befindliche Immobilien im Gassenbereich, sondern auch öffentliche Straßen, Flächen und das denkmalgeschützte Dagersheimer Rathaus. Mit einem möglichen Förderbescheid des Landes ist allerdings erst im kommenden Jahr zu rechnen. Der Antrag auf Landesförderung ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung des Ortsentwicklungskonzepts und zum Erhalt der Dagersheimer Eigenständigkeit, die sich auch im Leben im Ortskern spiegelt.

Dagersheimer Weihnachtsmarkt

Zu erleben ist unser Ortskern in besonderer Atmosphäre beispielsweise auf dem Weihnachtsmarkt, der jährlich am Samstag vor dem zweiten Advent auf dem Dorfplatz stattfindet. So auch wieder am Samstag, den 9. Dezember 2017. Dazu lade ich natürlich alle aus Dagersheim und auch alle Böblingerinnen und Böblinger ganz herzlich ein.

Was Dagersheim im Jahr 2017 besonders bewegt

Beim Blick auf das Weltgeschehen bleibt zu hoffen, dass vieles gemäßigter kommt, wie angekündigt. Der fokussierte Blick auf „Dagersche“ wirkt beruhigend und stimmt überwiegend optimistisch.

Der Prozess zur Erstellung des „Integrierten Ortsentwicklungskonzepts Dagersheim“ wird abgeschlossen. Das Planwerk „Dagersheim 2030“ erlaubt einen scharfen Blick in die Zukunft – allerdings nicht im Sinne einer wahrsagerischen Prognose, sondern im Sinne einer zwar visionären aber realisierbaren Vorstellung. Damit wird ein wichtiger planerischer Meilenstein in der Ortsentwicklung gesetzt.

Kurzfristiger als bis 2030 gilt es, für das Gebäude der ehemaligen Rappenbaumschule eine zukunftsfähige Perspektive zu erarbeiten. Die darin eingerichtete Notunterbringung für Flüchtlinge wurde zum Jahresende aufgelöst.

EDEKA hat einen weiteren wichtigen Schritt auf die Stadt zu gemacht. Im Jahr 2017 werden Taten erwartet. Ortsvorsteher Hannes Bewersdorff sieht die Nahversorgung der Dagersheimer Einwohnerschaft durch einen Lebensmittelmarkt in greifbarer Nähe. Seitdem die Erschließung des Baugebiets „Östlich der Waldstraße“ weitgehend abgeschlossen ist, entfaltet sich dort rege Bautätigkeit. Die aufschießenden Gebäude privater „Häuslesbauer“ und der damit einhergehende Flächenverzehr zeigen die dynamische Entwicklung. Auch im Gebiet „Rübländer“ warten Grundstücke auf ihre Bebauung.
Auf dem Volksbankareal an der Hauptstraße startet demnächst die markante und multifunktionale Neubebauung.

Der immense Verkehr bleibt eine Herausforderung für Dagersheim. Die K 1073 wird zwischen der B 464 und der Gottlieb-Daimler-Straße im Zeitraum April bis Juli 2017 saniert. Die B 464 ist zwischen der Herrenberger Straße und der Darmsheimer Anschlussstelle von März bis August an der Reihe. Auswirkungen auf Dagersheim sind unvermeidlich aber wir wollen möglicherweise einsetzenden Schleichverkehr über die Dagersheimer Feldwege unterbinden. Mehr Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen soll die demnächst neu bei der Bezirksverwaltung angesiedelte Ordnungsstelle bringen. Mit dieser kann die Bezirksverwaltung flexibel und schnell reagieren, wenn es Beschwerden über mangelnde Sauberkeit wichtiger öffentlicher Plätze und Einrichtungen gibt.

Kulturell und gesellschaftlich ist Dagersheim gewichtig: Das Neujahrskonzert der Feuerwehr-Musikkapelle Ende Januar, die Kreismeisterschaften im Schwimmen, das Maibaumstellen, das Sommerferienprogramm, das Wasen Warm-Up, der 30. Dagersheimer Waldlauf, der Regenbogen der Kunst, der Missionsbasar und der traditionelle Dagersheimer Weihnachtsmarkt sind Beispiele für das von einer besonderen Ehrenamtskultur getragene Miteinander im Flecken.

Auch die Baden-Württembergischen Literaturtage gastieren 2017 in Dagersheim. Unter dem Motto „Schreibarbeit“ werden im Herbst ein Georg-Büchner-Preis-Träger sowie schwäbische Mundart in der Zehntscheune erwartet.

Sportlich und international geht es zu Beginn der Sommerferien im Waldstadion zu, wenn es zum Schauplatz zahlreicher Wettkämpfe der Partnerstadt-Olympiade wird. Dagersheim heißt willkommen: welcome, bienvenue, benvenuto, hoşgeldiniz, welkom!

Weitere Informationen

Kontakt

Anastasia Dottai
Bezirksamt Dagersheim
Telefon (0 70 31) 6 69 13 22
Gebäude: Bezirksamt Dagersheim
Raum: 6
Aufgaben: Sekretariat