aktuelle Bau- und Sanierungsmaßnahmen

Aktuelle vom Ordnungsamt genehmigte Baustellen und Sperrungen von Straßen

Bild von Baustellenbake

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger langfristig zu sichern. Dazu gehören neben intakten Straßen und Verkehrsbauten (z.B. Brücken) auch ein gut funktionierendes Kanalsystem und sichere Versorgungsleitungen (z.B. für Strom, Wasser, Gas). Für Ausbau, Sanierung und Wartung sind immer wieder Aufgrabungen und die Einrichtung von Baustellen notwendig.
Damit Sie sich über Dauer und Art der Maßnahme informieren können, geben wir hier Baumaßnahmen mit größeren Verkehrsbeinträchtigungen bekannt.

Sperrung in der Albert-Schweitzer-Straße

Sperrungin der Albert-Schweitzer-Straße und Kantstaße

Wegen Arbeiten am Stromnetz muss die Albert-Schweitzer-Straße auf Höhe Kantstraße von Montag, 5. April, bis voraussichtlich Dienstag, 13. April 2021, voll gesperrt werden.
Eine Umleitung über Schützenweg – Goethestraße und umgekehrt wird ausgeschildert. Für Fußgänger ist ein gesicherter Durchgang gewährleistet.
Stadtverkehr:
Betroffen sind die Linien 717, 717A 718, 731, 731A, 732 und 732A. Für die Haltestelle Schützenweg wird eine Ersatzhaltestelle im Schützenweg im Bereich der Kreuzung Albert-Schweizer-Straße gestellt.
Sperrung in der Kantstraße Für dieselbe Maßnahme muss die Kantstraße zwischen Albert-Schweitzer-Straße und Schützenweg von Montag, 5. April, bis voraussichtlich Freitag, 23. April 2021, voll gesperrt werden. Die dortigen Grundstücke sind jederzeit fußläufig erreichbar.
Nach Abschluss dieser beiden Abschnitte wird die Maßnahme im Schützenweg fortgesetzt. Darüber wird rechtzeitig gesondert informiert.

Sperrung in der Schmalen Gasse

Sperrung in der Schmalen Gasse

Bis voraussichtlich 1. April muss die Fahrbahn in der Schmalen Gasse auf Höhe Gebäude 9 vollgesperrt werden. Auch hier wird an die Versorgungsleitung angeschlossen.

Sperrung im Mönchäckerweg

Sperrung im Mönchäckerweg

Im Mönchäckerweg, zwischen der Zufahrt zur Kleintierzuchtanlage und Zufahrt zur Anschlussunterbringung musste der Geh- und Radweg für den Anschluss des Neubaus an die Versorungsleitungen vollgesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Sperrung besteht voraussichtlich bis 23. April 2021.

Anschlussunterbringung Mönchäcker:

Arbeiten schreiten voran, Sperrung für Erschließungsarbeiten nötig

Sperrung des Geh- und Radweges

In diesem Zeitraum muss der Geh- und Radweg zum Baufeld Mönchäcker nach der Ein-/Ausfahrt Parkplatz Lebensmittel-Markt bis zum Baufeld in zwei Bauabschnitten gesperrt werden. Grund für die Sperrung sind Erschließungsarbeiten des Grundstücks mit Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Belagsarbeiten im Straßenraum.
 
Bauabschnitt 1 beginnt am Montag, 22. Februar und dauert bis voraussichtlich Freitag, 19. März 2021. In diesem Abschnitt erfolgt die Umleitung für den Geh- und Radverkehr sowie die Zufahrt für das Gelände des Kleintierzuchtvereins über die Sindelfinger Straße. Eine entsprechende Umleitung wird vor Ort ausgeschildert.
 
Über den Zeitraum und die Einschränkungen in Bauabschnitt 2 wird gesondert informiert.
 
Anlieger/-innen werden um Verständnis gebeten.

Wer wird dort wohnen und wie können Bürger/-innen unterstützen?

Der Betrieb der Unterkunft ist auf drei Jahre ab Einzug befristet. Währenddessen werden mindestens 70 Menschen im Mönchäcker Platz zum Wohnen finden. Es ist vorgesehen, dort hauptsächlich Familien unterzubringen. Auf diese Weise kann sich die derzeitige Belegungssituation in den anderen städtischen Unterkünften vorübergehend entspannen. Zugleich sind Themen wie Kindergarten- und Schulplätze zu berücksichtigen.
 
Parallel arbeitet Mathy De Spiegeleir, der neue städtische Koordinator für das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe, gemeinsam mit dem Bezirksamt daran, die ehrenamtliche Begleitung für die neue Unterkunft zu organisieren. Interessierte Dagersheimer/-innen, die die neu Ankommenden unterstützen möchten, können sich schon jetzt bei ihm melden: Telefon: (0 70 31) 6 69-24 67 (Montag bis Mittwoch), E-Mail: M.DeSpiegeleir@boeblingen.de.

Sperrung in der Jasminstraße

In der Jasminstraße bleibt der Gehweg vor Gebäude 22 bis voraussichtlich 31. März 2021 vollgesperrt. Grund dafür ist eine Kranstellung.

Anschlussunterbringung Mönchäcker: Informationen zum Bauablauf

Im September 2020 waren vorbereitende Arbeiten zum Bau der neuen Anschlussunterbringung im Dagersheimer Gebiet Mönchäcker angelaufen. Dazu gehörten Gehölz- bzw. Rodungsarbeiten am Rande des Baufeldes und das Aufstellen von Bauzäunen um das Baufeld herum.
Die eigentlichen Bauarbeiten mit vollständiger Baustelleneinrichtung und Erd- bzw. Aushubarbeiten begannen am Montag, 5. Oktober 2020. Sie dauern insgesamt bis voraussichtlich Anfang April 2021.

Einbahnstraßen-Regelung ab/bis Albert-Schweitzer-Straße

Dafür ist es nötig, auf den Zufahrtsstraßen bzw. Feldwegen für den Verkehr eine Einbahnstraßen-Regelung ab bzw. bis zur Albert-Schweitzer-Straße einzurichten – beginnend über die Sindelfinger Straße Richtung B464. Die erlaubten Fahrtrichtungen werden jeweils ausgeschildert.

Anlieferung von Gebäudemodulen

Nach Errichten der Bodenplatten werden nun zwischen 24. November und voraussichtlich 11. Dezember 2020 an zwei Terminen pro Woche die Module der Wohngebäude mittels Schwertransporten angeliefert.

In diesem Zeitraum muss die Zufahrt zum Baufeld Mönchäcker nach der Ein-/Ausfahrt Parkplatz Lebensmittel-Markt bis zum Baufeld jeweils zwischen Montagnacht und Dienstagmittag sowie zwischen Donnerstagnacht und Freitagmittag voll gesperrt werden.
 
Daher ist auch das Gelände des Kleintierzuchtvereins zu diesen Zeiten nicht zu erreichen.
Für den Fußgänger- und Fahrradverkehr werden Umleitungen ausgeschildert.
 
Anlieger/-innen werden um Verständnis gebeten.
 
Die Stadtverwaltung achtet darauf, in Zusammenarbeit mit dem Transport-Unternehmen die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Weiterer Bauablauf

Es folgen Ausbau und Fertigstellung der Module mit Außenanlagen sowie Abnahme, Einweisung und Übergabe sowie Einzug bis voraussichtlich April 2021.
 
Das auf drei Jahre ab Bezug der Einrichtung befristete Projekt wird in Modul-Bauweise realisiert. Auf dem Baufeld werden insgesamt 28 Wohn-Module platziert, die Platz für ca. 70 Bewohner/-innen bzw. 26 Wohnungen (mit Küche und Bad) ergeben. Hinzu kommen 1 Technik- und 1 Gemeinschaftsmodul.

Weitere Informationen

Kontakt

Cornelia Hartmann

Recht, Verkehr und Ordnungswidrigkeiten

Telefon (0 70 31) 6 69 14 52
Gebäude: Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 0
Raum: 0.02
Aufgaben:

Verkehrsrechtliche Anordnungen